Eine Neuerung dieses Jahr wird das breitgefächerte und intensivierte Kursprogramm darstellen. Bereits am 29. November können Sie an verschiedenen Berliner Kliniken in Kleingruppen spezifisches Wissen in insgesamt vier Kursen erlernen und vertiefen. Vom 30. November bis zum 2. Dezember können Sie dann in den Räumen des CityCubes an weiteren 16 Kursen zu unterschiedlichen Themenbereichen teilnehmen.

Kursbuchung

Die Buchung der Kurse können Sie im Rahmen Ihrer allgemeinen Kongressanmeldung dazubuchen.

Kurse sind nur in Verbindung mit einer Kongressteilnahme (auch mit Tageskarte) buchbar.

Änderungen bei den Referenten aller Kurse bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Kursprogramm, Mittwoch, 29. November 2017

Samstag, 25.11.2017, 9:00-14:00 Uhr
Ort: Webinar

Preis Mitglied:           200,- € (Inkl. Praxis K01.1)
Preis Nichtmitglied:  260,- € (Inkl. Praxis K01.1)

Der theoretische Teil ist als Webinar aufgebaut. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten einen Link per E-Mail und können darüber online an den Vorträgen und der Diskussion mit dem Referenten teilnehmen (in Anlehnung an GynToGo).

Organisation: Dr. Thilo Gröning, Düsseldorf, Dr. Babett Ramsauer, Berlin

In Kurzvorträgen wird hier das Basiswissen zur praktischen Geburtshilfe vermittelt.

Kursaufbau:

Jeder Vortag dauert insgesamt 20 Minuten (inklusive 5 Min Diskussion)

9:00 bis 9:20, Vortrag 1:
Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Berlin
Einführung, Physiologie der Schwangerschaft und Geburt

9:20 bis 09:40, Vortrag 2:
Dr. Julia Knabl, Nürnberg
Intrapartale Überwachung: Ultraschall, CTG, MBU mit Fallbeispielen

09:40 bis 10:00, Vortrag 3:
Dr. Vera Kreuzer, Düsseldorf
Geburtsmanagement (Höhenstandsdiagnostik, Partogramm, Wehenstimulation Fallberichte

10:00 bis 10:20, Vortrag 4:
Hebamme Dr. Christiane Schwarz, Schellerten
Austreibungsphase: Anleitung, Gebärhaltungen

10:20 bis 10:40, Vortrag 5:
Dr. Babett Ramsauer, Berlin
Peripartale Anästhesieverfahren

10:40 bis 11:00, Vortrag 6:
F. Kainer, Nürnberg
Peripartale Blutung: Plazenta praevia, Plazentalösungsstörung, Atonie

11:00 bis 11:20,Vortrag 7:
PD Dr. Stefan Verlohren  Berlin
Präeklampsie, HELLP-Syndrom, Wachstumsretardierung

11:20 bis 11:40, Vortrag 8:
Prof. Ekkehard Schleußner, Jena
Frühgeburt (Wehenhemmung, Vorzeitiger Blasensprung, Lungenreifeinduktion)

11:40 bis 12:00, Vortrag 9:
PD Dr. Florian Faschingbauer, Erlangen
Zwillinge: Überwachung in der Schwangerschaft

12:00 bis 12:40, Vortrag 10:
PD Dr. Sven Kehl, Erlangen
Geburtseinleitung, Vorgehen am Entbindungstermin

12:40 bis 13:00, Vortrag 11:
Prof. Ute Schäfer-Graf, Berlin
Gestationsdiabetes

13:00 bis 13:20, Vortrag 12:
Hebamme Julia Schubert, Berlin
Wochenbett, Stillen

13:20 bis 13:40, Vortrag 13:
Dr. Mikosch Wilke, Berlin
Betreuung des gesunden Neugeborenen

 29.11.2017, 10:00-16:30 Uhr
Ort: St. Joseph Krankenhaus

Anfahrt

Preis Mitglied:          200,- € (Inkl. Webinar K01.1)
Preis Nichtmitglied: 260,- € (Inkl. Webinar K01.1)

In praktischen Übungen wird an sieben Stationen das praktische Handling der Geburtshilfe trainiert.

Stationen:

Vakuumextraktion:
Paul Alb, Cornelius Döhmen SJK

Forzeps-Entbindung plus Pudendus-Block-Anästhesie:
Ute Schäfer-Graf, Babett Ramsauer KNK

Vaginale Beckenendlagenentbindung:
Tina Lehmann, Dagmar Niemann KNK

Management postpartaler Blutungen:
Emilie Herzog SJK, Ulrike Dauscha KNK

MBU:
Verena Brink-Spalink, Bilfer Yesilbas KNK

Schulterdystokie:
Sabine Wenzel, Inas El-Shazly KNK

Kinder-Reanimation:
A. Schlesinger,  Regina Achwerdov SJK

Die Teilnahme an Theorie und praktischem Teil beinhaltet den Erhalt eines Zertifikates welches den Vorgaben der DAGG entspricht

29.11.2017, 10:00-16:00 Uhr
Raumänderung: Charité Campus Mitte, Luisenstraße 64, 10117 Berlin, 21. Ebene, Bettenhochhaus, Konferenzraum G

Preis Mitglied:          130,- € 
Preis Nichtmitglied: 160,- €

Vier DEGUM-II/ III-Experten haben für Sie eine interaktive Fortbildung vorbereitet.
Wir werden vom typischen „Frontalvortrag“ abweichen und den Seminarcharakter in den Vordergrund stellen.
Am Anfang werden Live-Ultraschalluntersuchungen im ersten, zweiten und dritten Trimester präsentiert.
Nach grundlegenden kurzen Übersichtsvorträgen über die pränatale Bildgebung fetaler Körperregionen folgt ein fallorientiertes interaktives Quiz. Mittels Abstimmung können die Teilnehmer/-innen aktiv ihre Verdachtsdiagnose stellen und Differentialdiagnosen mit den Referenten und Teilnehmern diskutieren. Es werden häufige, aber auch seltenere angeborene fetale Fehlbildungen und Softmarker sowie Fallstricke der Diagnostik zu sehen sein. Desweiteren werden prä- und postnatale Ausgänge und Konsequenzen für die Patienten mit angeborenen Fehlbildungen erklärt.

10:00-10:15 Uhr Begrüßung durch Prof. Dr. Wolfgang Henrich

10:15-10:45 Basissononogarfie I. Trimenon (Ersttrimensterscreening)

10:45-11:45 Basissongrafie II. Trimenon (Zweittrimesterscreening)

11:45-12:15 Basissonografie III. Trimenon (Plazenta, Fruchtwasser, Dopplersonografie)

Referenten:

Dr. Julia Lange I. Trimenon ggf. Live-Schall

Prof. Wolfgang Henrich II. und III. Trimenon ggf. Live-Schall

12:15-13:00 Uhr Pause

13:00-16:00 Uhr Interaktives Quiz mit interaktiven Fragen und Befunde aus allen Körperregionen

Referenten:

Prof. Dr. Franz Bahlmann

Dr. Alexander Weichert

Dr. Holger Lebek

Prof. Dr. Wolfgang Henrich

Mit freundlicher Unterstützung durch:

29.11.2017, 09:00-14:00 Uhr
Ort: Vivantes Klinikum Neukölln

Anfahrt

Preis Mitglied:           170,- € 
Preis Nichtmitglied:  200,- €

Der theoretische Teil beinhaltet Kurzvorträge für die Pränataldiagnostik im I. und II. Trimenon und wird mit einer theoretischen Prüfung direkt abgeschlossen.

Der Theorieteil mit der theoretischen Prüfung (K03a) kann ohne den praktischen Teil (K03b) gebucht werden. Zum praktischen Teil mit Prüfung ist der Besuch des Theorieteils Voraussetzung.

Aufbau:

  1. Basics von Screeninguntersuchungen
    Karl Oliver Kagan, Tübingen
  2. Messung der Nackentransparenz und der Zusatzmarker
    Karl Oliver Kagan, Tübingen
  3. Serumbiochemie, Kombiniertes Screening und Beratung, Screening auf Präeklampsie
    Kagan KO, Tübingen
  4. NIPT und Einsatz
    Kozlowski P, Düsseldorf
  5. Frühe Fehlbildungsdiagnostik
    Rabih Chaoui, Berlin
  6. Erstrimesterdiagnostik bei Mehrlingsschwangerschaften
    Rabih Chaoui, Berlin
  7. Invasive Diagnostik und Möglichkeiten der Aufarbeitung
    Schröer A, Berlin
  8. Screening auf Präeklampsie
    Dietmar Schlembach, Berlin
  9. Screening im zweiten Trimenon, Abgrenzung zum I. Trimester
    Wiebke Frenzel, Berlin

29.11.2017, 14:30-19:00 Uhr
Ort: Vivantes Klinikum Neukölln

Preis Mitglied:          350,- € (inkl. K03a)
Preis Nichtmitglied: 410,- € (inkl. K03a)

Nur buchbar in kombination mit K03a!

In Kleingruppen wird mithilfe von PC-Simulationen die praktische Fertigkeit bei Ultraschalluntersuchung geschult und eine 20minütige praktische Prüfung am PC abgenommen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass mitgebrachte Ultraschallbilder bezüglich ihrer Qualität für das Zertifikat der FMF-Deutschland begutachtet werden.

Für die Teilnahme am praktischen Teil mit Prüfung ist der vorhergehende Besuch des Theorieteils Voraussetzung.

Tutoren:

Oliver Kagan, Tübingen
Dietmar Schlembach, Berlin
Renaldo Faber, Leipzig
A. Schröer, Berlin
Wiebke Frenzel, Berlin
Nadine Buys, Berlin
Franz Kainer, Nürnberg

29.11.2017, 12:30-15:00 Uhr &  15:30-18:00 Uhr
Ort: Alexianer St. Hedwigs Krankenhaus,
Große Hamburger Str. 5-11, 10115 Berlin

Anfahrt

Preis Mitglied:          150,- €  (je Kurs)
Preis Nichtmitglied: 180,- €  (je Kurs)

Die Kurse 4 a und 4 b sind inhaltlich gleich!

Nach einer kurzen theoretischen Wiederholung der Anatomie vom Beckenboden und der Verletzung bei höhergradigen Dammverletzung wird die anatomisch regelrechte Versorgung anhand von Modellen praktisch geübt.

Tutoren:

Dr. Kathrin Beilecke, Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin

Dr. Susanne Bongardt, Alexianer St. Josef-Krankenhaus, Potsdam

Dr. Claudia Lipp, Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin

Kursprogramm, Donnerstag, 30. November 2017

Referent: L. Hinkson, Berlin

Donnerstag, 30.11.2017, 8:30-10:00 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:           60,- €
Preis Nichtmitglied:  75,- € 

Der Schwerpunkt liegt in dem Erlernen der richtigen Handhabe der vaginal-operativen Entbindungsmethoden von Forzeps und Vakuumextraktion am geburtshilflichen Phantom. Die unterschiedlichen Indikationen werden in kurzer theoretischer Abhandlung hervorgehoben. Denn nur, wenn man weiss wie es geht, kann man eine Indikation richtig stellen.

Donnerstag, 30.11.2017, 08:30-10:00 Uhr
Raum: M6

Preis Mitglied:          60,- €
Preis Nichtmitglied:  75,- €

Vorsitzende: S. Schmidt, Marburg

Präsentationen:
Notwendigkeit der fetalen CTG-Überwachung aus Sicht der Hebamme

Präpartale CTG-Überwachung – bei welchen Risiken, ab wann und wie oft?
F. Reister, Ulm

Intrapartale CTG-Überwachung – welche Befunde sind wirklich „gefährlich“ ?
M. Gonser, Wiesbaden

CTG Oxford CTG – verstehen und sinnvoll einsetzen
U. Schneider, Jena

Anhand von Fallbeispielen wird die korrekte Interpretation des CTG wiederholt. An ausgesuchten Fällen soll dann mittels einer Interpretation des CTG auf das vermutete fetale Outcome geschlossen werden.

Donnerstag, 30.11.2017, 10:30-12:00 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:          60,- €
Preis Nichtmitglied: 75,- 

Referenten:

W. Schneider, Berlin
H. Bayer, Berlin

Am Neugeborenen-Reanimationsplatz wird mit Puppen die Erstversorgung des Neugeborenen bei gestörter Adaptation gelehrt und das praktische Handling trainiert. Dieser Refresher-Kurs soll der Hebamme und der Geburtsmedizinerin/dem Geburtsmediziner die Sicherheit geben, die notwendig ist, wenn kein Neonatologe vor Ort ist.

Donnerstag, 30.11.2017, 10:30-12:00 Uhr
Raum: M6

Preis Mitglied:          60,- €
Preis Nichtmitglied: 75,- €

Referenten:

E. Merz, Frankfurt
K.-S. Heling, Berlin

An repräsentativen Fällen wird gezeigt, wie eine Optimierung des Bildes zur Volumenaufnahme, zur statischen 3-D-Aufnahme, zur Real-Time 4-D-Aufnahme und zur “STIC” (Spatial-Temporal Image Correlation) erreicht werden kann. Außerdem wird die Nachbearbeitung von 3-D-Volumina durchgeführt.

Der Kurs ist als interaktive Veranstaltung geplant.

Donnerstag, 30.11.2017, 14:15-15:15 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:          50,- €
Preis Nichtmitglied: 60,- €

Durch die Einsicht in das Fachgebiet der Geburtshilfe soll der Kinderärztin und dem Kinderarzt der Sinn des geburtshilflichen Handelns nähergebracht werden. Das Verständnis für die theoretischen Überlegungen des anderen Faches schafft eine verbesserte interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Donnerstag, 30.11.2017, 14:15-15:15 Uhr
Raum: M6

Preis Mitglied:          50,- €
Preis Nichtmitglied: 60,- €

Referenten:

F. Faschingbauer, Erlangen
G. Meyberg-Solomayer, Homburg/Saar

Als interaktiver Kurs konzeptioniert, wird hier zunächst anhand der Anatomie des fetalen Herzens die Möglichkeit der Darstellung der einzelnen Herzstrukturen erklärt. An Fallbespielen wird dann diese Grundlage für die fetale Echokardiographie angewendet. Es wird erläutert, welche Basisuntersuchungen zur Verbesserung der Detektionsrate von kongenitalen Herzfehlern angewendet werden sollten.

Donnerstag, 30.11.2017, 17:00-18:00 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:          50,- €
Preis Nichtmitglied: 60,- €

Referent:

Anhand von Fallbeispielen werden Skelettfehlbildungen, Fehlbildungen im Thorax und im Abdomen dargestellt. Interaktiv soll an Bespielen die zugrundeliegende Diagnose herausgearbeitet werden.

Kursprogramm, Freitag, 01. Dezember 2017

Freitag, 01.12.2017, 8:30-10:00 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:            60,- €
Preis Nichtmitglied:  75,- € 

Referenten:

Am Phantom werden in praktischen Übungen in Kleingruppen die einzelnen Handgriffe zur technischen Beherrschung der Lösung von schwerer Schulterentwicklung und der Schulterdystokie gelehrt und geübt. Im Ernstfall soll es das Ziel sein, die Ruhe zu bewahren und adäquat zu handeln.

Freitag, 01.12.2017, 16:45-17:45 Uhr
Raum: M6

Preis Mitglied: 50,- €
Preis Nichtmitglied: 60,-€

Referenten:

C. Berg, Bonn
I. Gottschalk, Köln

An ausgesuchten Fällen werden spezielle, nicht alltäglich vorkommende Herzfehler gezeigt und erklärt. Die Schritte zur richtigen Diagnose werden gemeinsam in Form eines interaktiven Seminares erarbeitet.

Kursprogramm, Samstag, 2. Dezember 2017

Samstag, 02.12.2017, 13:15-16:45 Uhr
Raum: A1/2

Preis Mitglied:           100,- €
Preis Nichtmitglied:  160,- € 

Referenten:

D. Grab, München
F. Kainer, Nürnberg
B. Schauf, Bamberg
R. Schild, Hannover

An Modellen wird die praktische Durchführung der invasiven Diagnostik in der Geburtshilfe geübt.

Kursaufbau:

  1. Stunde – Theorie der invasiven Eingriffe
  2. Stunde – Praktisches Training: Amniozentese, CVS
  3. Stunde – Praktisches Training: NS-Pktion, FW-Auffüllung, FW-Drainage
  4. Stunde – Kardiale Punktion, Intrauterine Transfusion, Shunt
  5. Testat und Ausgabe der Zertifikate

Durch die Teilnahme an diesem Kurs erhält der Teilnehmer ein Zertifikat, welches inzwischen von einigen Ärztekammern als Nachweis der durchgeführten invasiven Eingriffe an Schwangeren anerkannt wird. Weitere Ärztekammern sind an diesem äquivalenten Nachweis interessiert.

Samstag, 02.12.2017, 13:15-15:00 Uhr
Raum: A4

Preis Mitglied:           70,- €
Preis Nichtmitglied:  85,- € 

Referenten:

W. Lütje, Hamburg
S. Struthmann, München

Es werden Kommunikationsübungen durchgeführt. Anhand von Ton- und Bildaufzeichnungen wird eine Interpretation dieser Übungen durchgeführt und Möglichkeiten der Verbesserung gemeinsam erarbeitet.

Samstag, 02.12.2017, 13:15-16:45 Uhr
Raum: M1

Preis Mitglied:           100,- €
Preis Nichtmitglied:  160,- € 

Vorsitzende:

A. Römer, Ludwigshafen
K. Zähres, Mülheim an der Ruhr

Präsentation:
A. Weisky, Trostberg

Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Chinesischen Medizin wird die Technik der Akupunktur an ausgewählten Punkten speziell für die Geburtshilfe, Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett geübt.  

Samstag, 02.12.2017, 13:15-16:45 Uhr
Raum: M2/3

Preis Mitglied:           100,- €
Preis Nichtmitglied:  160,- € 

Vorsitzender:
P. Schwärzler

Präsentation:
M. Hoopmann, Tübingen
C. Kähler, Erfurt

Der Kurs ist als interaktives Seminar ausgelegt und richtet sich an Personen, die mit der Fehlbildungsdiagnostik in den Grundlagen vertraut sind. An Fallbeispielen werden besondere Fehlbildungen dargestellt und Step by Step der Weg zur richtigen Diagnose erarbeitet.

Samstag, 02.12.2017, 13:15-15:00 Uhr
Raum: M4/5

Preis Mitglied:           60,- €
Preis Nichtmitglied:  75,- € 

Referenten:

H. Fischer, Berlin
M. Wilke, Berlin

Die Versorgung von extremen Frühgeborenen hat in den letzten Jahren eine deutliche Veränderung erlebt. Zurückhaltendes Vorgehen und früher körperlicher Kontakt zur Mutter im Kreißsaal sind nur einige Aspekte hiervon. Anhand von Fällen, zum Teil dargestellt durch Videoaufnahmen, wird gezeigt und erklärt, wie die optimale Versorgung ablaufen sollte.

Samstag, 02.12.2017, 13:15-16:15 Uhr
Raum: M6

Preis Mitglied:           100,- €
Preis Nichtmitglied:  160,- € 

Referenten:

C. von Kleinsorgen, Berlin
I. Alba Alejandre, München

Notfallsituationen im Kreißsaal werden nachgestellt und das Handeln des Teams und des Einzelnen per Videoaufzeichnung festgehalten. In einem zweiten Schritt wird der Ablauf während der Notfallsituation gemeinsam interpretiert und mögliche Verbesserungen erarbeitet. Denn nur ein adäquates Handeln des Einzelnen und des Teams ist die Voraussetzung zur sicheren Beherrschung der Situation.

Newsletter

Sie wollen keine wichtigen Informationen verpassen? Über den DGPM 2017-Newsletter erhalten Sie immer die aktuellsten Informationen. Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Wichtige Termine

25
Jul
Kongressstart
0:00 - 23:59
26
Sep
Ende der Frühbucherfrist
0:00 - 23:59
29
Nov
Zusätzliches Kursprogramm
0:00 - 23:59

Favoriten